Archive

Meta

Seiten

Holzbelag auf einer Betontreppe

Eine Betontreppe als besonderer Hingucker

15. August 2020 in Wohnen

Betontreppe oder offene Treppe? Wenn man sich dazu entscheidet, ein Haus zu bauen, wird es Zeit, sich über die eigenen Wünsche und Vorstellungen klar zu werden. Dabei gilt es zunächst Grundentscheidungen zu treffen: Baue ich ein Haus mit einer Etage oder doch mit zwei Etagen oder mehr? Wenn man sich für zwei oder mehr Etagen entscheidet, gilt es, die beiden Geschosse über eine Treppe zu verbinden. Wo wir bei der nächsten Entscheidung angekommen sind: Wird es eine offene oder eine geschlossene Treppe? Mit Holz oder Fliesen oder einem anderen Belag? Wir möchten Euch heute mitnehmen in die Welt der Betontreppen und welche schier endlosen Gestaltungsideen hier möglich sind.

Alles über die Betontreppe

Betontreppen werden seit Jahrzehnten als Verbindung zwischen zwei Geschossen verwendet. Dabei war es früher üblich, die Treppe auf der Baustelle einzuschalen und dort zu betonieren. Eine sehr zeit- und auch materialaufwendige Lösung – diese Treppe nennt man Ortbeton-Treppe. Das Gegenstück dazu sind die Fertigteil-Betontreppen, die mittlerweile häufig verbaut werden. Dabei stellt eine Betonfertigteilfirma die Treppe nach Maß her. Die Treppe wird dann fix und fertig an die Baustelle geliefert und mit der Decke im Haus verbaut. Nach Einbau ist die Treppe sofort nutzbar.

Weitere Vorteile sind ganz klar, denn eine Betontreppe hält ein Leben lang und muss je nach Belag nicht mehr saniert werden. Außerdem ist man in den Gestaltungsmöglichkeiten sehr variabel, weil mit einer Betontreppe nahezu alles möglich ist.

Eine geschwungene Betontreppe im Eingangsbereich

Offene Galerie mit Betontreppe

In diesem sehr offen gestalteten Eingangsbereich wurde eine viertelgewendelte Betontreppe verbaut, die besonders durch den offenen Luftraum im Flur wirkt. Minimalistisch wirkt die Treppe durch die verkleidete Brüstung im Trockenbau. So entsteht eine glatte Fläche, die hier in weiß angestrichen wurde. Die gerade Linienführung lässt die Treppe sehr modern wirken.

Belegt ist die Treppe mit betonfarbenen Fliesen, die ebenfalls zum modernen Stil passen. Wenn man sich bei der Treppe für Fliesen entscheidet, entscheidet man sich für einen pflegeleichten und robusten Belag, der je nach Farbe und Muster zeitlos und elegant wirkt.

Betontreppe mit geschlossener Brüstung
Die geschlossene Brüstung macht die Betontreppe perfekt.

Auch im oberen Bereich der Brüstung ist bei dieser Treppenvariante Trockenbau gewählt worden, als sicherer Abschluss der offenen Galerie. Schon morgens beim Aufstehen freut man sich über den Blick in den offenen Luftraum im Eingangsbereich.

Gerade Betontreppe mit Glasgeländer

Glasbrüstung einer Betontreppe

Grundlage dieser Treppe ist ebenfalls ein Betonfertigteil, das geschickt zum Hingucker verkleidet wurde. Mit grauen Fliesen belegt führt diese geradlinige Treppe ins Obergeschoss.

Eine Alternative zur geschlossenen Brüstung ist dabei eine Brüstung aus Glas. Das Glasgeländer lässt die Treppe im Raum noch offener und attraktiver wirken. Ein weiterer Vorteil ist ein klarer Ausblick in die Galerie. Kombiniert wurde das Glasgeländer hier mit einem Handlauf aus Edelstahl. So kommen Fingerabdrücke im besten Fall nur auf den Handlauf und nicht aufs Glas.

Fliesen auf der Treppe sind eine pflegeleichte Variante, da diese einfach und schnell gewischt werden können. Ebenfalls förderlich ist dabei, die Treppe mit einer Fußleiste aus Fliesen zu versehen, um die Wand vor Feuchtigkeit zu schützen.

Stauraum unter der Treppe geschickt genutzt

Betontreppe mit offener Galerie
Betontreppe mit offener Galerie

Eine Betontreppe kann weitere Möglichkeiten bieten, denn mancher Bauherr sieht den Platz unter der Treppe als verlorenen Platz. Daher besteht die Möglichkeit, unter der Treppe einen kleinen Abstellraum zu integrieren. Dafür setzt man eine Tür ans Treppenende im Erdgeschoss und erhält einen zwar kleinen, aber auch feinen Abstellraum, um Putzmittel, Staubsauger oder Getränkekisten bequem zu verstecken.

Hier zeigen wir Euch, wie ein Abstellraum unter der Treppe im Grundriss aussehen kann. Im Bauhaus Modus von Kern-Haus wurde dieser geschickt unter der Betontreppe geplant. Hier stehen knapp 4 m² Abstellfläche zur Verfügung.

Grundriss Bauhaus Modus von Kern-Haus
Grundriss von Bauhaus Modus von Kern-Haus

Betontreppe mit Holzbelag

Holzbelag auf einer Betontreppe
© Henrik Schipper für JUNG.DE

Neben Fliesen als Belag auf der Treppe ist ebenfalls eine schöne Variante, die Treppe mit Holz zu verkleiden. Der Holzbelag kann dabei ganz nach Geschmack ausgesucht werden, ob Eiche, Nussbaum, Buche oder vieles mehr. Ebenfalls ist es möglich dabei auch zu variieren und so z. B. nur die Trittstufen in Holz zu gestalten und die Setzstufe in weiß zu halten.

Den Wünschen sind bei einer verkleideten Betontreppe keine Grenzen gesetzt. Massivholzstufen sind in jedem Fall hochwertig, stabil und robust. Optisch begeistert die Treppe als Highlight mit Charme.

Details Betontreppe
© Henrik Schipper für JUNG.DE

In diesem Kern-Haus ist eine Sichtbetontreppe verbaut worden, die mit Holz belegt wurde. Verbaut man eine filigrane Sichtbetontreppe, so kann diese als perfekte Grundlage für alle weiteren Ideen ohne eine aufwendige Weiterverarbeitung dienen. Optisch ansprechend wurde diese Treppe mit einem Glasgeländer kombiniert.

Aber auch eine geschlossene Brüstung in Kombination mit Edelstahl und Holzbelag kann eine tolle Wirkung erzielen.

Es gibt viele Ideen und Möglichkeiten eine Treppe im Haus zu gestalten. Wird eine Treppe im Wohnbereich geplant, wird diese oft zum Herzstück des Raumes, denn eine Treppe ändert man nicht so leicht wie die Einrichtung oder die Dekoration. Gekonnt kann man die Treppe als Highlight integrieren, egal ob mit Holz- oder Fliesenbelag oder mit geschlossenem oder offenem Geländer – ganz nach den eigenen Wünschen!

Betontreppe mit Holzbelag

Weitere interessante Themen:

Das sind wir.

Dein Team vom Raum für das wahre Glück. Erfahre mehr...

Folge uns

Letzte Beiträge

Kern-Haus

Bauhaus Anteo von Kern-Haus
×