Archive

Meta

Seiten

Details von Trockenblumen

Trockenblumen – Der Problemlöser für alle ohne grünen Daumen

15. Juni 2020 in Wohnen, Schönes für alle Räume

Menschen ohne grünen Daumen sind ein weit verbreitetes Problem. Diese müssen eine Pflanze nur anschauen und schon lässt sie die Blätter hängen. Oder anderes Szenario, was auch durchaus erfahrenen Botanikfreunden widerfahren kann: Man hat vergessen, jemandem Bescheid zu sagen, dass er sich doch während der eigenen Abwesenheit, darum kümmert die Blumen und Pflanzen zu gießen. Doch es gibt eine Lösung für diese Probleme und die lautet: Trockenblumen .

Trockenblumen und Gräser – und damit meinen wir nicht den schönen Blumenstrauß vom letzten Geburtstag, der seit drei Wochen auf der Kommode steht – sind aktuell so angesagt wie eh und je. Und das, wie wir finden, zu Recht. Trockenblumen benötigen so gut wie keine Pflege, sehen schick aus und sind vielfältig einsetzbar.

Trockenblumen als Strauß in einer Vase
Foto: NichtnocheinMamiBlog

Gut zu wissen:

Kurz ein paar Background-Infos zum Trocknungsprozess: Die Trockenblumen beispielsweise von dem Trockenblumen Online-Shop Alice Flowers werden von Bauern aus Holland bezogen. Die Blumen werden dort geerntet und kopfüber im Bund getrocknet, damit die Blumen nicht in eine Richtung knicken. Anders beim beliebten Eucalyptus: Dieser wird in einer Flüssigkeit konserviert, da er klassisch getrocknet, einfach nur bröckelig werden würde. So hält auch dieser dann mehrere Jahre. Und das ist eine der größten Vorzüge der Trockenblumen: sie halten einfach ewig.

Trockenblumen – die Qual der Wahl:

Mittlerweile gibt es eine große Auswahl an verschiedenen getrockneten Blumen und Gräsern.

Pampasgras zum Beispiel erlebt aktuell wohl die Zeit seines Lebens. In vielen Häusern hat dieses Gras Einzug gefunden, denn es ist schlicht und dabei einfach schön. Pampasgras passt perfekt zum angesagten Boho-Style, aber auch zu einem maritim eingerichteten Haus passt dieses Gras ideal. Es gibt einem Raum das gewisse Flair und schafft eine Wohlfühlatmosphäre.

Pampasgras bekommt man in verschiedenen Formen und Farben – ob als fluffiges Pampasgras, gefärbt oder ganz natürlich. Drapiert in einer großen Vase wird es zum Hingucker.

Ebenfalls sehr beliebt ist Lagurus – zu deutsch: Samtgras. Die weichen Blüten fühlen sich an wie zarter Samt und das Gras hat einfach eine tolle Ausstrahlung in der Vase. Zudem lässt es sich sehr gut mit anderen Trockenblumen kombinieren. Hier auf dem Bild zum Beispiel sieht man Samtgras gemeinsam mit getrocknetem Ruscus

Trockenblumen im Shellpott
Foto: NichtnocheinMamiBlog

Trockenblumen – neu interpretiert

Eine kreative Idee ist es auch, einen Kranz mit Trockenblumen zu verzieren. Dabei stehen einem so viele Möglichkeiten zur Verfügung und man kann sich so zum Beispiel eine tolle und individuelle Fensterdeko kreieren. Auf dem Bild wurde ein Kerzenring ganz einfach mit Lagurus und konserviertem Eucalyptus verziert. Schlicht, leicht zu gestalten, aber trotzdem ein Hingucker.

Dekokranz mit Trockenblumen
Foto: NichtnocheinMamiBlog

Oder wie wäre es mit einem Flowergram? Trockenblumen werden hierbei einfach in einen Display – hier aus Holz – gesteckt. Simple Idee, große Wirkung. Das Flowergram ist mal was ganz anderes und vor allem zur Frühlings- und Sommerzeit ein absoluter Hingucker im Haus.

Flowergram
Foto: NichtnocheinMamiBlog

Und zu guter Letzt noch ein Tipp für den nächsten Geburtstagsblumenstrauß, den man verschenkt. Es muss nicht immer der klassische Blumenstrauß vom Floristen sein. Wie wäre es denn mal mit einem Bouquet aus Trockenblumen? Dieser sieht toll aus, ist pflegeleicht und hält vor allem ewig – und ist damit eine gute Geschenkidee zum Geburtstag, für all diejenigen, die eben keinen grünen Daumen haben.

Blumenstrauß aus Trockenblumen
Foto: NichtnocheinMamiBlog

Weitere interessante Themen:

Das sind wir.

Dein Team vom Raum für das wahre Glück. Erfahre mehr...

Folge uns

Letzte Beiträge

Kern-Haus

Bauhaus Anteo von Kern-Haus
×